2014 wc mulwala logoGerade ist mit den olympischen Spielen in Sotschi ein sportliches Highlight zu Ende gegangen, schon folgt in zwei Wochen das Nächste…

Die Barfuß-Weltmeisterschaft

Sportler aus aller Welt werden versuchen den Barfuß-Olymp zu erklimmen. Vom 10.-16.03.2014 kämpfen sie um die Weltmeisterkrone in Mulwala, Australien. Steffi Kirsch (amtierende 2fache Senioren-Weltmeisterin, Europameisterin 2013 im Springen), Jacky Kirsch, Svenja Hempelmann (Europameisterin 2013 im Slalom), Christian Kurz, Reiner Adolph und Kenneth Eissler (Europameister 2013 im Springen und Overall) werden für Deutschland an den Start gehen.

Jacky Kirsch (Juniorin) ist bereits im Rahmen eines Schüleraustausches im Januar nach Nelligen, Australien gereist. Für drei Monate lebt und trainiert sie bei Megan Roberts – Weltmeisterin 2010 – und deren Familie. Die übrigen Sportler reisen in den nächsten Tagen nach, um sich gemeinsam in Nelligen (AUS) auf den Wettkampf vorzubereiten. Am 08.03.2014 erfolgt dann die Weiterreise nach Mulwala – wo nach 2004 zum zweiten Mal die Barfuß-Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Wir wünschen den Sportlern viel Erfolg!!!

Der DWWV lädt alle Mitglieder ganz herzlich zum nächsten Verbandstag am 2. und 3. November 2013 an den Alfsee nach Rieste ein!

Teilnehmen können alle Mitgliedsvereine und deren Mitglieder.

Samstags sind die offenen Kommissionssitzungen, an denen alle gerne teinehmen können. Am späten Nachmittag ist dann der Jugendverbandstag, zu dem besonders alle Jugendlichen eingeladen sind! Hier ist die Möglichkeit eure Wünsche, Probleme oder andere Belange anzusprechen!

Am Abend findet der Verbandstagsabend (Galaabend) statt, hierzu muss man sich bitte bis zum 21.10.2013 verbindlich anmelden.

Sonntag findet dann der eigentliche Verbandstag statt.

Der genaue Zeitplan so wie die Tagesordnung und weitere Informationen werden gerne auf Anfrage verschickt. Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle unter der Mailadresse sportdirektion@dwwv.de oder telefonisch (eventuell den Anrufbeantworter nutzen) 05464-969 11 66.

Unmittelbar vor der diesjährigen Europameisterschaft in Brielle (NED) fand vom 11. bis 13.07.2012 an selber Stelle ein U23 Wettkampf statt. Das E&A Barefoot Council möchte mit diesem neuen Format jungen Nachwuchssportlern mehr Wettkampfpraxis geben. Deshalb wurden die besten acht U23 Läufer der aktuellen europäischen Rangliste nach Brielle eingeladen. Unterkunft und Startgeld wurden vom Veranstalter übernommen. In drei Runden kämpfte Läufer aus sieben Nationen – u.A. Marc Niebuhr (GER) – um die Plätze in den Einzeldisziplinen und der Gesamtwertung. Hierbei konnte er zwei persönliche Bestleistungen aufstellen. Im Springen und der Gesamtwertung erreichte er den zweiten Platz hinter Stefan Wimmer aus Österreich – dem amtierenden Europameister. Insgesamt war es ein spannender Wettkampf auf einem hohen Nivau mit zahlreichen Bestleistungen. Wichtig war für die jungen Sportler neben der Wettkampfpraxis auch der abendliche Austausch mit den anderen internationalen Läufern. Fazit des ersten U23 Wettkampfes: Dieses Format war ein voller Erfolg und schreit nach einer Fortsetzung. Ähnliche Wettkämpfe sollen noch dieses Jahr folgen. Wir hoffen auf weiterhin gutes Gelingen der Athleten und wünschen viel Erfolg.

b_200_150_16777215_00_images_stories_team-barfuss-em2012.jpgWas der Fußballnationalmannschaft nicht geglückt ist, haben die Barefooter geschafft. Bei der Barfuß-EM 2012 in Brielle (NED) wurden sie Europameister mit dem Juniorenteam und der offenen Nationalmannschaft. Mit reichlich Edelmetall im Gepäck ist die Deutsche Barfuß-Nationalmannschaft von der EM in Brielle (NED) heimgereist. Tosca Braun konnte sich in einem spannenden Juniorenwettkampf die Goldmedaille im Slalom und Trick sichern. Bei den Jungs mussten Kenneth Eissler und Arthur Schmidt den Sieg zwar Evert Aartsen (FIN) überlassen. Doch mit je 4 Silbermedaillen durch Kenneth und 4 Bronzemedaillen durch Arthur konnte ein hervorragendes Ergebnis erzielt werden. Gemeinsam wurden die Drei dann auch folgerichtig Team-Europameister bei den Junioren. Erstes Zwischenergebnis nach dem Juniorenwettbewerb: 3mal Gold, 4mal Silber und 4mal Bronze – macht zusammen 11 Medaillen.

Weiterlesen...

Die E&A hat Svenja Hempelmann zur Barfussfahrerin des Jahres 2011 gewählt. Dazu schreiben sie als Begründung: Svenja Hempelmann (GER) is the E&A Barefoot Slalom Champion 2011. Svenja has been an inspiring personality in the sport of barefoot for many years. She has had many cases of super bad luck at big competitions and always came back even happier than before a few weeks later. She shows that she loves barefoot and tries to spread that feeling to the people around her.

Wer Svenja kennt weiss, wie engagiert sie immer für ihren Sport ist. Vieles würde im Ressort Barfuss ohne Svenja weniger gut laufen und funktionieren. Sie bedenkt immer alle Seiten und hat alle Bereiche im Blick: sei es die Sicherheit, die Kader, die Abrechnungen und vieles mehr. Liebe Svenja, auch von unserer Seite aus: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

b_200_150_16777215_00_cache_e_1e14a70b4c3d636f04ab8eae1e6f907f.jpgKell liegt an einem kleinen Stausee (680 m lang) in mitten eines Naherholungsgebietes, mit Hotelanlagen, Kuranlagen, Sportanlagen und einem großen Landal-Ferienpark. Die Gemeinde Kell a.S. und der örtliche Angler- und Gewässerschutzverein haben die Veranstaltung befürwortet und in Organisation und Verpflegung aktiv mitgewirkt. Drei Fernsehsender waren vor Ort. Es gab fünf Fernsehbeiträge, davon 2x Sat1 und 2x ARD über Südwestfernsehen (17-Minuten-Beitrag). Die Wettkämpfe selbst waren leider von Unwettern begleitet. Es gab oft Unterbrechungen (selbst eine dicke Eiche ist im Sturm umgekippt). Das immer wieder angekommene und aufgelaufenen Publikum suchte dann das Weite, - sprich die nahegelegenen Hotels und Restaurationen auf.

Weiterlesen...

thumb_rl6w5178.jpgKell liegt an einem kleinen Stausee (680 m lang) in mitten eines Naherholungsgebietes, mit Hotelanlagen, Kuranlagen, Sportanlagen und einem großen Landal-Ferienpark. Die Gemeinde Kell a.S. und der örtliche Angler- und Gewässerschutzverein haben die Veranstaltung befürwortet und in Organisation und Verpflegung aktiv mitgewirkt. Drei Fernsehsender waren vor Ort. Es gab fünf Fernsehbeiträge, davon 2x Sat1 und 2x ARD über Südwestfernsehen (17-Minuten-Beitrag). Die Wettkämpfe selbst waren leider von Unwettern begleitet. Es gab oft Unterbrechungen (selbst eine dicke Eiche ist im Sturm umgekippt). Das immer wieder angekommene und aufgelaufenen Publikum suchte dann das Weite, - sprich die nahegelegenen Hotels und Restaurationen auf. Dennoch gab es tolle Wettkämpfe mit sehr gutem Leistungsniveau, es siegte bei den Damen Steffi Kirsch (Schleich) vor der mehrjährigen Titelverteidigerin Svenja Hempelmann (WSC-Duisburg) und Julia Zinn (BWC-Treis). Auch die Jugend erreichte sowohl bei den Damen als auch bei den Herren beachtliches Niveau. Selbst der zwölfjährige Kenneth Eissler (BWC-Treis) konnte einen guten Sprung in die Wertung bekommen. Bei den Herren siegte, der in Berlin lebende, gebürtige Hermeskeiler Christian Kurz (WSC-Caputh), vor dem amtierenden Jugendeuropameister Marc Niebuhr (17J. BWC-Treis) und Frank Renelt (WSC-Porta Westfalica). Insgesamt wieder einmal eine gute Barfuss-Meisterschaft, die hoffen lässt.

Weiterlesen...

Barfuss Wasserski WMDie Barfuss-Wasserski-Weltmeisterschaften wurden an diesem Wochenende in Brandenburg a. d. Havel feierlich eröffnet. Das aktuelle Programm, der Video-Livestream sowie alle Ergebnisse können unter barfusswasserski.de abgerufen werden.

Weiterlesen...

In Zusammenarbeit mit dem Wasserskiclub Oberhavel e.V. wird das WM Organisationsteam auf der öffentlichen Wasserskistrecke ein Kinder- und Jugendtraining durchführen.

Weiterlesen...

thumb_barfusstraining2010.jpgIm Winter diesen Jahres fand ein weiteres, von Hilmar Wehner organisiertes Trainingslager in Winter Haven in Florida statt. Bei optimalen Trainingsbedingungen konnten über 20 Läufer – darunter das deutsche Team und fünf neue Junioren - überragende Fortschritte erzielen. In drei Gruppen aufgeteilt wurde jeden Tag im World Barefoot Center ( WBC ) unter der Leitung von Keith St. Onge ( Overall Weltmeister, Rekordhalter in Tricks und Slalom ), David Small ( Vize Weltmeister und Rekordhalter in Springen ) und Gary „Swampy“ Bouchard ( Keith´s langjähriger Coach ) fleißig trainiert.
Um Zu hause auch weiterhin vergleichbare Fortschritte erzielen zu können wurde jede der zahlreichen neuen Techniken verinnerlicht.

Weiterlesen...

Auf dem Stand des Berlin-Brandenburger Wasserski Verbandes e.V. in der Halle 20 hat das Organisationsteam der Barfuss-Wasserski WM 2010 einen Präsentatoinsstand mit allen wichtigen Daten und Fakten für das Wassersport-Highlight im Jahr 2010 eingerichtet.Hier finden alle Pressevertreter und Messebesucher die neuesten Informationen rund um diesen internationalen Wettkampf.

Weiterlesen...

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben